NonHazCity in Hamburg

Die NonHazCity Partnerkommunen wollen Chemikalienmaßnahmenpläne entwickeln oder, so schon vorhanden, verbessern. Dabei handelt es sich um langfristig angelegte Strategiepapiere, die alle kommunalen Aktivitäten mit Bezug zu gefährlichen Stoffen koordinieren. Teil dieser Aktivitäten sind auch städtische Kampagnen zur Aufklärung von KMU und privaten Haushalten. In den Partnerkommunen werden wir:

  • Durch Probenentnahmen aus dem Abwasser und die Suche nach den Emissionsquellen gefährlicher Stoffe feststellen welche Substanzen in welchen Gebieten der Gemeinde in die Kanalisation gelangen
  • Pilotaktionen zur Emissionsreduzierung gefährlicher Stoffen in kommunalen Einrichtungen und Unternehmen durchführen
  • Kommunale Angestellte zur Vermeidung von gefährlichen Stoffen und möglichen Alternativprodukte weiterbilden und Leitlinien für die öffentliche Beschaffung entwickeln.